RICOH GR 1

IMG_1730_bearbeitet-1

Die Ricoh GR 1 kam 1996 auf den Markt und gehört zu den Edelkompaktkameras.Das Gehäuse besteht aus einer Magnesiumlegierung und hat ca. die Abmessungen einer Zigarettenschachtel.Für eine gute Planlage des Filmes, ist die Filmführung ebenfalls aus Metall gefertigt.

Das Herzstück dieser Kamera, ist das mehrfach vergütete 7 Linsige GR Objektiv mit asphärischen Glaslinsen.Das Objektiv stellt auch allerhöchste Ansprüche im Hinblick auf geringe Verzeichnung, Auflösung und Kontrast zufrieden.Aufgrund dieser hervorragenden Leistungen baute dann Ricoh das Objektiv noch in einer Chrom Tubus Version, inklusive Messsucher, für die Schraubleica(M39).

IMG_1734_bearbeitet-1

Natürlich ist die Kamera auch sonst hervorragend ausgestattet.Neben Programmautomatik(2sec-500sec), bietet sie auch noch eine Zeitautomatik an, mit Blenden von 2,8-16.Eine Belichtungskorrektur von -2EV bis +2EV ist natürlich auch vorhanden.

Der zuschaltbare eingebaute Blitz, lässt ebenfalls keine Wünsche offen.Neben Blitzautomatik sind auch noch die Funktionen, Tageslicht-Blitzsynchronisation,Langzeit-Blitzsynchronisation, vorhanden.

Angesichts der Größe, hat die Kamera meiner Meinung nach, einen ausreichend hellen und großen Sucher, der bei Dunkelheit noch zusätzlich beleuchtet wird.Die Entfernungen werden im Sucher durch Symbole angezeigt, ebenso die korrekte Autofokus Einstellung.Im oberen Display der Kamera sind noch Einstellmöglichkeiten für Timer,Selbstauslöser,Rote-Augen-Reduzierung untergebracht.

IMG_1739_bearbeitet-1

Warum habe ich mir die Kamera 1998 gekauft?

Ich wollte noch eine immer dabei Kamera haben, mit der ich auch für die Diaprojektion, qualitativ gute Bildergebnisse erzielen konnte.Nach einigen Versuchen mit anderen Kompakten, die zwar nicht schlecht waren, aber bei der Projektion nicht an meinen Dias, die ich mit meinen SLR Kameras gemacht hatte heranreichten, überzeugte mich endlich die Ricoh GR1.Dank genauer Belichtungssteuerung und hervorragender Optik, sind mit der kleinen eine Bildqualität möglich, die sich hinter den Aufnahmen von Ihren großen Schwestern, nicht zu verstecken braucht und sogar diese teilweise noch übertrifft.

Die Ricoh GR1,GR1s,Gr1v, ist auch heute noch gebraucht zu bekommen.Allerdings ist die immer noch recht teuer.So zwischen 250-400€ werden da immer noch für verlangt.Bei einem Neupreis der 1998 bei ca. 800 DM lag,allerdings kein Wunder.

 

Copyright Text und Bilder Hans-Werner Stoltenberg